Fragebogen Nr. 15 von der CD

#1 von Bianca , 25.09.2011 17:32

Hallo lieber Thomas,
im März die Bärbel, im September die Bianca --- die dich mit Fragen überhäuft

Hier also zwei aus einem weiteren Fragebogen von deiner CD:

12. Welche der folgenden Aussagen bezüglich Drogen bzw. Drogenabhängigkeit
trifft/treffen zu?
1) Halluzinogenrausch wird u.a. beherrscht von optischen Halluzinationen (Form- u. Farbhalluzinationen).
2) Beim Heroinentzug treten die Entzugserscheinungen erst nach einigen Wochen auf.
3) Während der Intoxikation sind die Pupillen in aller Regel verengt.
4) LSD bewirkt illusionäre Verkennungen.
5) Bei Halluzinogenen kann es auch mehrere Wochen nach der Einnahme noch zu sog.
Echopsychosen kommen.

A) Nur die Aussagen1, 3 und 5 sind richtig.
B) Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
C) Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D) Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E) Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.

Richtige Antwort soll sein: C

Entzugserscheinungen bei Heroinentzug erst nach einigen Wochen??!! Das kann doch nicht sein!

und

22. Dissoziative Phänomene treten typischerweise bei welcher/welchen der folgenden
Störungen auf?
1) depressiver Stupor
2) Pseudodemenz (Ganser-Syndrom)
3) hysterischer Stupor
4) katatoner Stupor

A) Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B) Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C) Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D) Nur die Aussagen1, 2 und 3 sind richtig.
E) Alle Aussagen sind richtig

Hier ist C ebenfalls die richtige Antwort: Doch ich habe mir aufgeschrieben, dass ein Stupor (Bewegungslosigkeit) bei der Schizophrenen Katatonie und auch bei Depressionen auftreten kann. Und dass der Höhepunkt eines solchen dissoziative Störungen hervorrufen kann (Hysterie-tranceähnlicher Zustand).
Warum fallen dann hier gerade die beiden Störungen - nämlich depressiv und kataton - raus?
Und da ist auch schon wieder das Ganser-Syndrom!

1000 Dank im voraus und restsonnige Sonntagsgrüße
Bianca

 
Bianca
Beiträge: 58
Registriert am: 30.01.2011


RE: Fragebogen Nr. 15 von der CD

#2 von Thomas Rehork , 29.09.2011 01:21

Zu 15: Komisch, 2 und 3 sind doch genau die falschen. Heißt es nicht vielleicht "... treffen NICHT zu?"

Zu 22: Hier sind 2 und 3 richtig, weil das die beiden Störungsbilder sind, die man genuin zu den dissoziativen Störungen rechnet. Der Begriff "dissoziativ" ist nun leider eben auch nicht so leicht zu verstehen. Das Entfremdungserleben und auch Zustände einer tranceartigen Reglosigkeit, die beim depressiven Stupor auftreten können, rechnet man nicht dazu. Beim katatonen Stupor treten oft gleichzeitig psychotische Phänomene wie Wahnerleben und Halluzinationen auf, die nicht als dissoziativ im neurotischen Sinn verstanden werden.

Im Grunde sind dissoziative Phänomene eine Art leichtere Identitäts-Aufspaltung. Die tranceartigen Entfremdungs-Phänomene bei manchen Depressionen oder das Erleben einer Fremdbestimmtheit des kataton Schizophrenen sind nicht nur von der Gefühls-Qualität anders, sondern eben auch viel schwerer. Es ist etwa so, als ob man nicht mehr von einer Reifenpanne spricht, wenn die Reifen des Autos beim Sturz in die Schlucht geplatzt sind. Komischer Vergleich vielleicht, aber er trifft es womöglich.

Im Übrigen muss man an diese Fragen oft hemdsärmelig herangehen nach dem Motto: "Dissoziativ ist, wo dissoziativ draufsteht!" Und das ist eben beim Ganser-Syndrom und beim hysterischen Stupor der Fall.

LG
Thomas


 
Thomas Rehork
Beiträge: 268
Registriert am: 29.01.2011

zuletzt bearbeitet 29.09.2011 | Top

RE: Fragebogen Nr. 15 von der CD

#3 von Bianca , 02.10.2011 19:39

Ähm -
ich bin in der Spalte verrutscht... hier war Antwort E richtig, und damit fallen genau die beiden falschen raus...
...wie nennt man das Syndrom des mehrfach in der Zeile verutschens ?

Nur gut, dass mir aufgefallen ist, dass die meine für richtig gehaltene Antwort nicht richtig sein kann.

Trotzallem dank auch hier für die Antwort!

LG
Bianca

 
Bianca
Beiträge: 58
Registriert am: 30.01.2011


   

Charcot
Ganser Syndrom

Xobor Forum Software © Xobor