Ich Störung

#1 von Cinderella , 13.09.2012 16:30

Huhu,
zählt man die Ich Störung zu den inhaltlichen Denkstörungen? Und wenn nicht, warum nicht?
Vielen Dank :)


Cinderella  
Cinderella
Beiträge: 2
Registriert am: 25.03.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2012 | Top

RE: Ich Störung

#2 von Thomas Rehork , 16.09.2012 22:26

Hallo Cinderella,

inhaltliche Denkstörungen sind Zwänge, überwertige Ideen und Wahn. Der Realitätsbezug des Denkens ist gestört. Ich-Störungen wie Gedankenentzug, Gedankenausbreitung, Gedankeneingebung etc. können formal richtige Gedanken sein, die auch Realitätsbezug haben, nur hat der Betroffene das Gefühl, er hat diese Gedanken nicht selber "gemacht".

Z.B. kann einem einfallen, dass ein Freund in einem Monat Geburtstag hat, das stimmt auch, ist also inhaltlich richtig, keine inhaltliche Denkstörung. Nur hat er plötzlich das seltsame Erleben, dass der Freund ihn irgendwie "bestrahlt" hat, ihm diesen Gedanken eingepflanzt. Jetzt geht er zu dem Freund und sagt: "Du, das hättest du aber nicht machen müssen, mich an deinen Geburtstag erinnern, das war doch nicht nötig!" Der Freund sagt: "Hä? Ich dich erinnert? Wann denn?"

Es geht also das Gefühl der Autorschaft über die eigenen seelischen Akte verloren, das kann ganz unabhängig von formalen und inhaltlichen Denkstörungen sein. Natürlich mischen sich diese Symptome in der Praxis häufig, wer z.B. sich in dieser Weise fremdbestimmt fühlt hat gute Chancen, einen Wahn zu entwickeln, dann hat er später auch eine inhaltliche Denkstörung.

Alles soweit klar?

Lieben Gruß
Thomas


 
Thomas Rehork
Beiträge: 278
Registriert am: 29.01.2011

zuletzt bearbeitet 16.09.2012 | Top

   

Wahn
Psychotherapeut

Xobor Forum Software © Xobor