Potsdam 8.12.2015

#1 von Thomas Rehork , 10.12.2015 22:53

Hallo Herr Rehork,
ich möchte Ihnen ein kurzes Prüfungsprotokoll aus Potsdam für Ihr Forum zur Verfügung stellen. Ich selber fand die Protokolle hilfreich, und da es aus Potsdam ja insgesamt nicht so viele gibt, hier also meins:

Ich war schon etwas früher da, so dass ich mitbekam, dass eine Kandidatin eine halbe Stunde geprüft wurde und vor der Entscheidung noch einmal draußen warten musste. Die nächste Kandidatin war nur knapp 20 Minuten drin und hatte direkt bestanden. Beide betonten, wie wohlwollend die Prüfer seien.

Insgesamt waren es drei Prüfer: Ein Heilpraktiker, der Amtsarzt und ein Psychotherapeut

Psychotherapeut: Sind Sie in der Lage, diese Prüfung abzulegen?
Heilpraktiker: Verbote hatten wir jetzt schon so oft. Nennen Sie doch mal Pflichten des Heilpraktikers!
Psychotherapeut: Was wissen Sie denn über die narzisstische Persönlichkeitsstörung?

Ich habe dann allgemein zu Persönlichkeitsstörungen eingeleitet (allgemeine Kriterien, Schwierigkeiten im therapeutischen Prozess) und bin dann speziell auf die o.g. Störung eingegangen (Beschreibung, Komorbidität, narzisstische Krise, Suizidalität).

Dann gab der Psychotherapeut weiter an den Amtsarzt, der diesem dann zunickte und mir direkt die Hand gab und gratulierte. Das war`s. Prüfungszeit 15 Minuten.

Erst nachdem das Aufnahmegerät aus war, fragten Sie mich zu meinen weiteren beruflichen Vorstellungen.

Die Herren waren freundlich, insbesondere der Amtsarzt, der während meiner Ausführungen immer wieder wohlwollend nickte.

Allen Prüfungskandidaten viel Erfolg!

Ihnen, Herr Rehork, alles Gute und eine erholsame Zeit zum Jahreswechsel!
Herzliche Grüße
Anja

 
Thomas Rehork
Beiträge: 304
Registriert am: 29.01.2011


   

Tempelhof Schöneberg 7.12.2015
Tempelhof-Schöneberg 08.12.2015

Xobor Forum Software © Xobor